Der Bayerische Rollsport und Inline-Verband (BRIV) ist im Bayerischen Landessportverband der zuständige Fachverband für alle Rollsportarten. Dazu zählen die traditionellen Rollsportarten Rollkunstlauf, Rollhockey und Skateboard, aber auch die Inline-Sportarten Speedskating, Inline- und Skater-Hockey und Inline Stunt und Street (Aggressive). Das Ziel des BRIV ist die Förderung des Roll- und Inline-Sports und somit die Unterstützung der Mitgliedsvereine.
  
Innerhalb der verschiedenen Sportkommissionen betreut der BRIV die Fachsparten der Mitgliedsvereine. Der Boom des Inline-Skatings brachte ein großes Potential aktiver Fitness- und Freizeit-Skater, die ihren Sport vielfach auf der Strasse ausüben. Der BRIV unterstützt die Integration dieser Sportler in die Vereine. Über die Mitgliedsvereine werden die Sportler mit Informationen versorgt und können durch gezielte Maßnahmen im Trainingsbereich und auf Fortbildungen des BRIV gefördert werden. Die einzelnen Fachsparten führen in ihrer Arbeit landesweit Trainingsmaßnahmen zur Förderung der Sportler, Landesmeisterschaften, Übungsleiterausbildungen, Schiedsrichterausbildungen und die entsprechenden Fortbildungsmaßnahmen durch. Sie sind Ansprechpartner für die Veranstalter von Meisterschaften und Straßenwettbewerben, wie z. B. des Bayern Inline-Cups.
  
Aber auch der Fitness- und Breitensport liegt dem BRIV am Herzen. So finden in Zusammenarbeit mit dem Kultusministerium Ausbildungen zum Fachübungsleiter Inline für Lehrer statt, so dass Inline-Skating in Zukunft in den Schulen gelehrt werden kann.
  
Geschäftsstelle im BLSV:
Herr Ferdinand Müller / Frau Natascha Stehbeck    
                   Email an Geschäftsstelle
Georg Brauchle Ring 93
80992 München                                                                           Telefon: 089 / 15 70 22 90   (Montag bis Freitag von 9 - 12Uhr)

Postfach 500 120
80971 München                                                                           Telefax: 089 / 15 70 25 11